Kiga Willaringen

Kindergarten Willaringen

Willaringen 18 a Logo
79736 Rickenbach
Telefon 07765/8679
willaringen@kindergarten-rickenbach.de




"Kinder von heute
sind Erwachsene von morgen.
In ihren Händen
liegt unsere Zukunft."


Die Villa Wirbelwind -

von 1 bis 6 Jahren


In unserer Villa Wirbelwind sind im Moment 52 Kindergartenkinder im Altern von 3 bis 6 Jahren angemeldet.

Seit September 2009 gibt es eine betreute Spielgruppe für Kinder ab 1 Jahr.
Das „Zwergennest“ hat Montag bis Mittwoch von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.
Es bietet 10 kleinen „Zwergen“ die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen und einer kleinen Gruppe die anderen Kinder kennen zu lernen und die Welt zu erobern.

Die große Altersmischung in unserem Haus (von 1 bis 6 Jahren) ist eine Herausforderung aber auch eine große Bereicherung für uns alle.
Wir erleben täglich, wie viel Kinder unterschiedlicher Altersgruppen von einander lernen können, wie „sozial“ sie miteinander umgehen und wie viel Spaß sie gemeinsam haben.

Seit April 2008 heißt unser Haus: „Villa Wirbelwind“ .
Der Name wurde von Kindern und Eltern demokratisch gewählt und er trifft den
Charakter unseres Hauses, in dem Kinder zwischen 1 und 6 Jahren in Bewegung sind und für frischen Wind sorgen, sehr gut.

Bild
Das ist die Villa Wirbelwind

Eine Atmosphäre der wertschätzenden Anerkennung ist Voraussetzung dafür,
dass sich Kinder bei uns wohl fühlen und voller Neugier und Tatendrang
Neues entdecken, lernen und ausprobieren.

Unsere großzügigen Räume und die Lage unserer Hauses mit der gegenüber liegenden Turnhalle bieten viele Bewegungsanlässe und vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Förderung der einzelnen Kinder.


In unterschiedlichen Lernwelten vertiefen die Kinder ihr Wissen und ihre Kompetenzen.
Gemeinsam mit den Kindern entwickeln wir Projekte, die die Neugier und den Forschergeist der Kinder wecken und zu kreativem und eigenständigem Tun anregen.


Rituale, Strukturen und jahreszeitliche Feste geben den Kindern Sicherheit und helfen, sich im Alltag zurechtzufinden.


Über die Villa Wirbelwind hinaus eröffnen wir den Kindern durch vielfältige Aktionen neue Horizonte, um die Welt zu erfahren und zu verstehen.


Geschichte unseres Kindergartens

Im Jahr 1993 begann die Gemeinde Rickenbach mit der Planung eines dritten Kindergartens, weil die vorhandenen Plätze in den Kindergärten Rickenbach und Hottingen nicht mehr ausreichten.
Mit tatkräftiger Unterstützung vieler Eltern und der örtlichen Vereine konnte der Kindergarten Willaringen nach kurzer Bauzeit im September 1993 fertiggestellt werden.

Innenraum
Im Juli 1997 wurde der Einbau einer 2. Spielebene in den Gruppenzimmern mit einem „Tag der offenen Tür“gefeiert. In den Jahren davor hatten die Eltern in vielen
Aktionen Geld für die Ebene gesammelt.


Durch Arbeitseinsätze wurde der Außenbereich umgestaltet, unterschiedliche Spielbereiche entstanden,
die den Kindern neue Bewegungs- und Sinnesanreize geben und zu kreativen Rollenspielen einladen.


Nach jahrelanger Planung und Vorarbeit wurde im April 2008 ein zusätzlicher Raum angebaut.Seit September 2009 fühlen sich hier die „Zwerge“ wohl, an den anderen Tagen nutzen wir den Raum für Farbenkreise, Angebote in Kleingruppen und natürlich im Freispiel.


Unser Team

Ein großes Team sorgt dafür, dass in der Villa Wirbelwind immer wieder neue Ideen aufgegriffen und umgesetzt werden, dass die Kinder bei ihren Entwicklungsschritten unterstützt werden und jederzeit eine Bezugsperson zum Zuhören, Trösten oder Kuscheln da ist.

Alle Kinder erleben bei uns, dass sie ernst genommen werden, dass wir gemeinsam mit ihnen Neues entdecken möchten und dass die Zusammenarbeit und das Zusammenleben in unserer Villa Wirbelwind Spaß macht.

Öffnungszeiten & Mittagessen kochtopf


Unsere Öffnungszeiten:

täglich von 7.15 bis 13.30 Uhr

Insgesamt ist die Villa Wirbelwind an  30 Schließungstagen im Jahr geschlossen.


Mittagessen:

Die Kinder können regelmäßig oder nach Bedarf im Kindergarten zu Mittag essen und nutzen diese Möglichkeit gerne. 

Unsere Köchin Barbara Schmid kocht täglich für die Kinder und sorgt immer mit guter Laune für ein leckeres, abwechslungsreiches und saisonal abgestimmtes Mittagessen. Unsere Kinder sind sicher, dass sie die beste Köchin der Welt ist.


Schwerpunkte unserer Arbeit

Die Schwerpunkte unserer Arbeit  Haendeorientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder:



Kinder brauchen...

  • Bezugspersonen, die auf ihre Bedürfnisse eingehen (sich Zeit nehmen, zuhören, kuscheln, Geborgenheit vermitteln, aber auch diskutieren, verhandeln, offen sind für die Argumente der Kinder)
  • Raum zum Bewegen (rennen, toben, klettern, kämpfen nach Regeln, balancieren, tanzen, springen, schaukeln, hüpfen und  so oft wie möglich: Bewegung im Freien ...)
  • Freiraum zum selbständigen Handeln und um sich zu entfalten (neue Anregungen und Impulse für Forscher und Entdecker, die Möglichkeit, sich vielfältig einzubringen und auszudrücken)
  • Freiraum, um Gefühle zeigen zu können (lachen, weinen, wütend oder traurig sein und darüber sprechen lernen)
  • die Erfahrung, dass ihre Meinung geachtet wird und sie Einfluss nehmen können (diskutieren, mit entscheiden, demokratisch entscheiden)
  • klare Regeln und Absprachen (Verlässlichkeit gibt den Kindern Sicherheit, sie können Situationen besser einschätzen, sich orientieren, die Selbständigkeit der Kinder wird gefördert)
  • Musik, Tanz, Sprache, Reime, Zungenbrecher, Gedichte, Geschichten ...
  • die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen mit allen Sinnen zu machen (experimentieren, fühlen, schmecken, hören, bewegen, sehen, riechen...)
  • Kinder brauchen Kinder (Freunde, spielen, streiten, sich messen, sorgsam miteinander umgehen, sich trösten...)


Einige Bausteine unserer Arbeit
(mehr dazu: in unserer Konzeption)

bausteine

Räumlichkeiten

Die Villa Wirbelwind soll eine Werkstätte des Lernens sein.

Deshalb gestalten wir die Räume in Absprache mit den Kindern so, dass sie Möglichkeiten zu aktivem Tun, zur Bewegung aber auch zu konzentriertem Arbeiten und zu Ruhe und Entspannung bieten.
Und natürlich laden die verschiedenen Bereiche die Kinder ein, aufeinander zu zu gehen, Kontakte und Beziehungen aufzubauen.
Je nach den Bedürfnissen der Kinder verändern wir die Raumgestaltung, so dass die Kinder immer wieder unterschiedliche Lernwelten erleben.
Einige Beispiele aus der letzten Zeit: Holzwerkstatt, Malatelier, Bauwelt, Arztecke, Nähstube, Mechanikerwerkstatt, Buchstaben-
welt, Zahlenland ...

Gelb, Rot, Blau  - jede Menge Farben
Wir haben die unterschiedlichen Altersgruppen nach Farben benannt.
Wer möchte schon gerne zu den „Kleinen“ oder den „Mittleren“ gehören ?
Da macht es doch mehr Spaß, zu wissen, dass man ein gelbes Kind (die 2- und 3-jährigen), ein rotes Kind (der mittlere Jahrgang) oder ein blaues Kind (die angehenden Schulkinder) ist.
Und damit wir allen Kindern gerecht werden, gibt es verschiedene Angebote für die Kinder:
z.B. die Farbenkreise, das Zahlenland.und spezielle Projekte für die roten oder blauen Kinder.


Bewegung macht Spaß und klug !Bewegung
Kinder können sich gar nicht genug bewegen.
Wir freuen uns, dass wir die Gemeindehalle nutzen können, wo viel Platz und unterschiedliche Materialien zur Verfügung stehen. Auch das Turnen findet nach Altersgruppen statt, um die Kinder in ihren Fähigkeiten zu bestärken und herauszufordern und sie individuell zu fördern.

Natürlich darf sich Bewegung nicht auf eine Turnstunde pro Woche beschränken,deshalb achten wir darauf, im Alltag möglichst viele Bewegungsanreize zu schaffen.

Und der beste Platz für Bewegung ist die Natur: deshalb gehen wir bei jedem Wetter und sooft es geht nach draußen in den Garten, auf Exkursionen oder in den Wald.


FragezeichenDie Frage der Woche
...für Forscher, Tüftler und Entdecker

Die Frage der Woche weckt die Neugier und den Forschergeist der Kinder.

Wo sind die Sterne am Tag ?   Wieso kann ein Schiff schwimmen ?

Es ist nicht leicht, diese Fragen zu beantworten. Eine Woche lang suchen Kinder (und Erzieherinnen) nach einer Erklärung, einer Antwort – sie fragen Eltern, „Fachleute“, suchen in Büchern oder im Internet.

Die Antworten, Hypothesen und Ideen werden gesammelt und dokumentiert.
Und eine Woche später wird dann die Frage aufgelöst, wenn möglich mit einem praktischen, eindrücklichen Versuch. Und schon entsteht bei den Kindern wieder eine neue Frage, die uns grübeln lässt.

aussenbereich


Zusammenarbeit von Eltern und Erzieherinnen

Eine wirklich sinnvolle Arbeit im Kindergarten zum Wohl der Kinder ist nur möglich, wenn Eltern und Erzieherinnen vertrauensvoll zusammenarbeiten und sich immer wieder austauschen. Durch vielfältige Aktionen bemühen wir uns, Ihnen Einblick in das Leben in der Villa  Wirbelwind zu geben und wir freuen uns immer über Ihr Interesse, Ihre Anregungen und Ihre Unterstützung.

Es ist uns wichtig, die Eingewöhnungszeit im Kindergarten gemeinsam vorzubereiten,
damit sich Ihr Kind möglichst schnell bei uns “zuhause” fühlt, deshalb gibt es ein Anmeldungsgespräch, einen Schnuppertag und den Kennenlernnachmittag.
Hier ist Zeit für Ihre Fragen und Anliegen, es werden erste Kontakte geknüpft werden und die neuen Kinder erkunden Stück für Stück die Villa Wirbelwind.

Bei den jährlich stattfindenden Entwicklungsgesprächen steht ihr Kind im Mittelpunkt. Nur wenn wir genau wissen, welche Entwicklungsschritte ein Kind gerade macht, welche Interessen es hat, welche Fragen es beschäftigen und welche Dinge es gerade lernt oder lernen möchte, können wir es optimal unterstützen und fördern.

Darüber hinaus gibt es immer wieder gemeinsame Aktionen mit Eltern und regelmäßige Infos über Aktuelles und Termine im Elternbrief. Und Sie sind immer ganz herzlich eingeladen, vorbeizukommen, nachzufragen oder einen Tag in der Villa Wirbelwind zu verbringen.




Das Zwergennest für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren:


Unser Zwergennest ist von Montag bis Mittwoch jeweils von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet und bietet Platz für 10 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren.


Was ist das Besondere am Zwergennest ?


Je jünger Kinder sind, umso mehr spielen stabile Rahmenbedingungen, beständige Bezugspersonen und Verlässlichkeit im Lebensrhythmus für ein harmonisches Aufwachsen eine wesentliche Rolle.


In ihrem Gruppenzimmer erleben unsere "Zwerge" gemeinsam mit ihren Erzieherinnen gemütliche und spannende Stunden, sie fühlen sich sicher und geborgen und genießen den Tagesrhythmus mit Begrüßungs- und Schlusskreis

.

Jüngere Kinder sind Forscher und Entdecker, sie sind offen und neugierig. Deshalb bieten wir im Zwergennest immer wieder wechselnde Materialien und neue Bewegungsimpulse an, die die Kinder kennen lernen und entdecken können. Weil es besonders in der Natur unzählige spannende Dinge zu erleben und zu beobachten gibt, sind unsere Zwerge auch jeden Tag im Garten unterwegs.








Neugier

Sie sind neugierig geworden ?

Sie haben Fragen oder interessieren sich für ein bestimmtes Thema ?

Dann rufen Sie kurz bei uns an und wir vereinbaren einen Termin, an dem Sie vorbeikommen.

LogoAuch für Ideen, Wünsche und Anliegen
haben wir immer ein offenes Ohr.

Wir sehen uns in der Villa Wirbelwind !
Das Team der Villa Wirbelwind



© Gemeinde Rickenbach 2018