Rickenbach

Rickenbach_WappenMit Wirkung vom 1. Januar 1975 wurde aus den Gemeinden Bergalingen, Hottingen, Rickenbach und Willaringen die neue Gemeinde Rickenbach gegründet. Am 1. Januar 1973 hatten sich bereits die Gemeinden Altenschwand und Hütten an die bisherige Gemeinde Rickenbach angeschlossen.

 

 

Rickenbach wird im Jahre 1257 erstmals als "Rickinbach" urkundlich erwähnt. Das Dorf entwickelte sich schnell zu einem Zentralort des südwestlichen Hotzenwaldes und zum Pfarrort eines ausgedehnten Kirchspiels.
Ursprünglich zum Amt Wehr gehörend, gelangte Rickenbach als Schenkung im 13. Jahrhundert an die Deutschordenskommende Beuggen, die auch das Patronatsrecht über die Pfarrkirche erhielt. Herzog Leopold von Österreich verzichtete 1317 ebenfalls zu Gunsten der Ordensritter auf seine Rechte am Hof zu Rickenbach. Kurz darauf kam das Dorf, das Einungs- und Gerichtsort wurde, zur Grafschaft Hauenstein, wo es bis 1805 verblieb.

 

 

Rickenbach_Luftaufnahme

 

© Gemeinde Rickenbach 2018