Bombenfund oder andere Kampfmittel melden


Allgemeine Informationen

Nach wie vor werden Kampfmittel der ehemaligen Deutschen Wehrmacht und deren Kriegsgegner aus den Weltkriegen gefunden. Dies ist vor allem bei Bodeneingriffen im Zusammenhang mit Bauvorhaben, aber auch bei Aktivitäten in der Natur möglich. Ebenso ist es möglich, dass Sie auf eine scharfe Brief-, Koffer- oder Autobombe extremistischer beziehungsweise terroristischer Gruppen stoßen.

 

Kampfmittel sind

 

Wie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie den Verdacht haben, auf eine Bombe oder andere Kampfmittel gestoßen zu sein?

 

Achtung: Wenn Sie den Fund nicht melden, machen Sie sich strafbar und setzen andere Personen einer hohen Gefahr aus.

 

Zustaendig

 

Ablauf

Rufen Sie sofort den Notruf 110 an oder wenden Sie sich an die Polizei.

Teilen Sie mit:

 

Die Polizei koordiniert die Räumung und Entsorgung von Munitions- und Bombenfunden (Blindgänger).

 

Sonstiges

Der Kampfmittelräumdienst Baden-Württemberg sucht, räumt und entschärft Kampfmittel.

Weitere Informationen finden Sie in der Verfahrensbeschreibung "Kampfmittelbeseitigungsdienst beauftragen".

 

Weitere Informationen zum Thema „Kampfmittel und Kampfmittelbeseitigung“ erhalten Sie im Internetangebot des Regierungspräsidiums Stuttgart.


Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen

keine


Kosten

Für die Meldung fallen für Sie keine Kosten an.


Ansprechpartner

Hauptamt

79736Rickenbach
E-Mail