Sachverständige für Gegenproben (Inländer) - Zulassung beantragen


Allgemeine Informationen

Wer als privater Sachverständiger oder private Sachverständige für Gegenproben auf der Basis des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches tätig sein möchte, benötigt eine Zulassung.

 

Voraussetzungen

Voraussetzungen sind:

 

Zustaendig

das Regierungspräsidium, in dessen Bezirk Sie Ihren Hauptsitz haben

 

Ablauf

Den Antrag auf Zulassung zum privaten oder zur privaten Sachverständigen für Gegenproben müssen Sie schriftlich bei der zuständigen Stelle einreichen. Er muss handschriftlich unterschrieben oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sein.

 

Die zuständige Stelle überprüft, ob die Voraussetzungen für die Zulassung vorliegen, und teilt Ihnen die Entscheidung mit.

 

Bei positiver Entscheidung veröffentlicht sie die Zulassung


Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen

 

Sie müssen zusätzlich abgeben:

 

Zur Überprüfung der persönlichen Zuverlässigkeit kann die zuständige Stelle weitere Dokumente anfordern.

 

Die Unterlagen dürfen bei der Antragstellung nicht älter als drei Monate sein. Ausbildungs- und Befähigungsnachweise sind von dieser Frist ausgenommen.


Kosten

Je nach Einzelfall


Ansprechpartner

Hauptamt

79736Rickenbach
E-Mail