BannerbildBannerbildBannerbild
 

Sperrzeit - Verkürzung oder Aufhebung beantragen


Allgemeine Informationen

Für Gaststätten und öffentliche Vergnügungsstätten ist eine allgemeine Sperrzeit festgesetzt. In dieser Zeit müssen die Gaststätten ihren Betrieb einstellen.

 

Beginn der Sperrzeit:

  • unter der Woche: 3 Uhr
  • unter der Woche in Kur- und Erholungsorten: 2 Uhr
  • am Wochenende in der Nacht zum Samstag und zum Sonntag : 5 Uhr
  • für Spielhallen: 24 Uhr

 

Allgemeines Ende der Sperrzeit ist 6 Uhr.

 

Hinweis: In der Nacht zum 1. Januar ist die Sperrzeit aufgehoben. In der Nacht zum Fastnachtsdienstag und zum 1. Mai beginnt sie um 5 Uhr. Dies gilt nicht für Spielhallen.

 

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Behörde die Sperrzeit im Einzelfall zugunsten einzelner Betriebe

  • verlängern,
  • befristen,
  • widerruflich verkürzen oder
  • aufheben.

 

Hinweis: Bei Verkürzung oder Aufhebung der Sperrzeit kann die Behörde jederzeit Auflagen erteilen.

 

Die Behörde kann unter bestimmen Voraussetzungen die Sperrzeit auch durch Rechtsverordnung allgemein verlängern, verkürzen oder aufheben. Diese Rechtsverordnung erlassen die Gemeinden, die Landratsämter, die Regierungspräsidien oder das Innenministerium.

 

Voraussetzungen

Voraussetzungen für eine Sperrzeitverkürzung sind:

  • Vorliegen eines öffentlichen Bedürfnisses
  • Vorliegen besonderer örtlicher Verhältnisse
 
Zuständig
  • für Sperrzeitverkürzungen im Einzelfall: die Gemeinde, in deren Bezirk die Betriebsstätte liegt, für die eine Sperrzeitverkürzung beantragt wird
  • für eine allgemeine Sperrzeitverkürzung: die Stadt- und Landkreise, Großen Kreisstädte sowie die Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften mit eigener Baurechtszuständigkeit Geben Sie in der Ortswahl den Standort Ihrer Betriebsstätte an.
 
Ablauf

Sie können die Sperrzeitverkürzung für Ihren Betrieb formlos bei der Gemeinde, in deren Bezirk die Betriebsstätte liegt, beantragen. Sie sollten angeben,

  • in welcher Form und
  • aus welchen Gründen Sie die Sperrzeit verkürzen wollen.

 

Je nach Angebot der Gemeinde liegt dort ein Antragsformular aus oder Sie können es im Internet herunterladen.


Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen

keine Angaben möglich


Kosten

Erkundigen Sie sich bei der zuständigen Stelle, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.


Ansprechpartner

Bürgerbüro
Hauptstr. 7
79736 Rickenbach
E-Mail

Frau Monika Matt
Zimmer 5
Hauptstraße 7
79736 Rickenbach
Telefon (07765) 9200-11
Telefax (07765) 9200-30
E-Mail

Aktuelles

  • Aktualisierte Übersicht Corona-Impfung im Kreisimpfzentrum [mehr]

  • Online-Befragung im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises [mehr]

  • Landkreis gibt Überblick zu neuen STIKO-Empfehlungen [mehr]

  • Sperrung "Sonnenweg" Altenschwand [mehr]

  • Stufenplan BaWü für sichere Öffnungsschritte ab 28.06.2021 (Stand: 05.07.) [Liste]

  • Wissenswertes zum Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Stadthalle Tiengen [mehr]

  • Angebot des DRK Görwihl e.V.: Durchführung von Corona-Schnelltests [mehr]

  • Übersicht über die ab 07. Juni 2021 gültigen Regelungen [mehr]

  • Corona-Verordnung vom 25. Juni 2021 [mehr] sowie Bußgeldkatalog zur Corona-Verordnung vom 13.05.2021 [mehr]

  • Verordnung zur Absonderung von mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierten oder krankheitsverdächtigen Personen und deren Haushaltsangehörigen [mehr]

  • Corona-Verordnung Schule vom 26.06.2021 [mehr]

  • Corona-Verordnung Kita vom 04.06.2021 [mehr]

  • Hinweise des Landratsamts Waldshut zur Einreiseverordnung vom 12. Mai 2021 [mehr]

  • Corona-Verordnung für Ein- und Rückreisende Baden-Württemberg [mehr]

  • Werden Sie Projektpartner und unterstützen Sie Azubis! [mehr]

 

[Mehr]

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

21. 07. 2021

 

02. 08. 2021

 

Aktuelles Amtsblatt